Temple of Holy Shit

Die Künstlerin Valentina Karga von COLLECTIVE DESASTER
erklärt das Projekt;
rechts die Berliner Künstlerin
Ayumi Matsuzaka, die
zusammen mit Haiko Pieplow bei der Konzeption des
Projektes mitgeholfen hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.