André Lee’s Kochschule – Kurkuma fermentieren

Kurkuma fermentieren

André Lee ist in Korea aufgewachsen und hat in Heidelberg Chemie studiert. Er leitete einige japanische Restaurants, absolvierte ein Wein­studium mit dem Abschluss eines Weindozenten und führt heute eine asiatische Kochschule in Kaiserslautern; zudem ist er zertifizierter EM-Berater und organisiert einen regelmäßigen EM-Stammtisch.

André Lee stellt im EMJournal Rezepte vor, die auf der Fermentation von Obst und Gemüse mit EM basieren.

 

Kurkuma (Gelbwurz) – durch Fermentation noch wertvoller

In Asien wird Kurkuma schon immer als Würz- und Heilpflanze verwendet. Jetzt erlebt die Wurzel eine Wiedergeburt in Europa. Die würzige, goldgelbe Knolle gibt vielen Gerichten eine wunderbar gelbe Farbe und versorgt uns mit wertvollen gesunden Inhaltsstoffen. Sie wirkt entzündungshemmend und zellschüt­zend. Sie stärkt das Immunsystem und unter­stützt die Verdauung.

Bei allen Rezepten sollte schwarzer Pfeffer dazugegeben werden, da dieser die Bioverfügbarkeit von Curkumin mehrfach erhöht.

Es ist mir gelungen, nicht nur frische Kurkumaknollen, sondern auch getrocknete Kurkumastücke mit EM zu Sirup oder Paste zu fermentieren. Wichtig! Kurkuma-Sirup ist wasserlöslich – Kurkumapulver jedoch nicht. Deshalb kann man mit dem Sirup wunderbare Getränke, Soßen und Marinaden herstellen.

Grundrezept Kurkuma fermentieren

Zutaten
– 100 g getrocknete oder 200 g frische Kurkumawurzelstücke
– 1 Tl schwarze Pfefferkörner
– 5 Kardamonkapseln
– 1 Stange Zimt
– 5 Gewürznelken
– 1 reife Birne,geschält, ohne Kernhaus, gewürfelt
– 200 g Rohrzucker
– 1 Tl EM-Salz
– 20 ml EMIKOSAN/EM1/EMa

– 1 große Plastikschüssel zum Mischen
– 1 Holzlöffel
– Einmachglas, klein
– Deckel mit Luftschleuder bzw. Gazetuch

Anleitung
– Getrocknete Kurkumastücke und Pfeffer über Nacht einweichen, abtrocknen lassen
Oder:
– Frische Kurkumknollen in dicke Scheiben schneiden
– Einmachgläser spülen und mit heißem Wasser ausschwenken
– ca. 1/4 der Zuckermenge auf den Glasboden geben
– Alle zuerst genannten Zutaten mit der 1/2 Zuckermenge, EMIKOSAN und Salz in einer Schüssel mischen
– in das Glas füllen
– mit dem restlichen Zucker bedecken
– Glas mit Gaze oder Deckel mit Gärspund verschließen
– Glas in einer Kiste o.ä. bei 25° C etwa 2 Wochen dunkel stellen
– Täglich mit einem Holzlöffel umrühren und dabei den Zucker verteilen
– Wenn Sirup entstanden ist, diesen absieben und in Flaschen abfüllen
– Flasche nicht fest verschließen (evtl. Gärspund aufsetzen) und nicht zu voll füllen, da anfangs noch Gase entweichen können
– kühl und dunkel aufbewahren
– Die Kurkumareste im Mixer zu einer feinen Paste zerkleinern und in ein Schraubglas füllen.

Das Glas nicht fest schließen, da anfangs oft noch Gase entweichen.

Meine Rezepte mit Kurkuma: Kurkuma-Cocktail alkoholfrei

Zutaten
– 1 El Kurkumapaste
– 2 Bananen oder 1/4 Ananas
– 1 El Ingwer-Sirup (s. EMJournal 60)
– 1/2 Liter Kokosmilch
– 2-3 El Joghurt

Zubereitung
– Alle Zutaten im Mixer pürieren
– Mit Eis und Pfefferminzblätter servieren

Eintopf mit Hokkaidokürbis, Zucchini, Aubergine und Linsen

Zutaten
– 200 g rote Linsen
– 1/2 Hokkaidokürbis ungeschält
– 2 kleine Zucchini gewürfelt
– 1 Aubergine gewürfelt
– 2 Zwiebeln
– 1 1/2 Liter Gemüsebrühe
– 1 El Knoblauchsirup (s. Rezept EMJournal 60)
– 1 El Kurkuma-Paste
– 1 El fermentierte Kräuter-Paste (s. Rezept EMJournal 61)
– 300 ml Kokosmilch
– Salz, Pfeffer, Öl

Zubereitung
– Rote Linsen 1 h in warmem Wasser einweichen
– Mit EM gewaschenen Hokkaidokürbis entkernen, in Würfel schneiden
– Zwiebel hacken und in Öl anrösten
– Abgetropfte Linsen zugeben und anrösten
– Gemüse dazu und alles anbraten
– Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch auffüllen
– Sirup und Pasten zugeben
– Mit Salz und Pfeffer abschmecken

Sahne-Joghurt mit Kurkuma

– Sahne-Joghurt in kleine Schälchen füllen
– 1 El Kurkuma-Sirup darüber gießen
– 1/2 Tl Kurkuma-Paste darauf geben

Bitte beachten Sie, dass Kurkuma gelb färbt. Deshalb ist es gut, wenn man bei der Zubereitung Einmal-Handschuhe trägt.

André Lee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.