Kleines Band mit großer Wirkung

2012 berichtete unser Mitglied, die Tierheilpraktikerin Ulrike Reimann aus dem rheinischen Bornheim, über die erstaunlichen Erfahrungen mit ihren selbst hergestellten EM-Keramik Halsbändern für Hunde. Begeisterte Anwender haben ihr danach Berichte geschickt, wie sie nicht nur bei ihren Hunden, sondern auch bei anderen Tieren und sogar auch bei sich selbst dieselben guten Erfahrungen gemacht haben.

Wieder im Gleichgewicht: Auch Katzen profitieren von den Halsketten mit EM-Keramik.

Halsbänder nicht nur für Hund und Katze

Bei meiner Hündin wurde durch ein Röntgenbild der Zufallsbefund gestellt: hochgradige Spondylose (Versteifung der Wirbelsäule) im fast ganzen LWS Bereich. Dieses Krankheitsbild passt aber überhaupt nicht mit dem Verhalten meiner Hündin überein. Sie wälzt sich auf dem Boden, jagt Kaninchen und buddelt wie ein Weltmeister. Sie trägt aber auch schon lange ein EM-Keramik Halsband.

Auch für Katzen

Die Wirkung bei den Katzen ist eigentlich dieselbe wie bei den Hunden. Der Zeckenbefall wird deutlich weniger, bis gegen Null. Eine Kundin schrieb mir, dass bei ihrem alten Kater wieder die Symptome vom Katzenschnupfen aufgetreten waren. Die Nase lief wieder und der Nasenschleim kam zum Teil wieder schaumig aus der Nase, wie damals bei dem Katzenschnupfen. Das hörte aber nach zwei Tagen wieder auf. Als ich den Kater damals kennen lernte, war er von so vielen Flöhen besiedelt, dass die Flöhe nicht nur auf ihm, sondern schon in der ganzen Wohnung zu finden waren. Er zeigte damals verstärkten Juckreiz, was ja nicht verwunderlich war. Was aber dann überraschte: er fing durch das Katzenband wieder an, sich zu kratzen. Auch das war eine Reaktion, die nach zwei Tagen vorbei war. Eine andere Kundin hatte ein Katzenband bestellt, weil ihre Katze an Asthma litt. Nach ca. vier Wochen könnte die Kundin keine auffälligen Atemgeräusche mehr hören und setzte die Medikamente ab. Heute flitzt die Katze wieder putzmunter durch den Garten.

Katzenkissen

Gesunde Katzen tragen nicht gerne ein Halsband, weil es ihre Beweglichkeit einschränkt. Dafür lieben sie Ruhe und Gemütlichkeit. Dies habe ich mir zunutze gemacht und ein Katzenkissen entwickelt, das die Keramikpipes innen hat. Dies nehmen Katzen gern an und genießen die Behaglichkeit und Ausstrahlung des Kissens. Allerdings wird das Kissen gerne von den Katzenbesitzern zweckentfremdet: sie sitzen selbst drauf, legen es unter die Beine oder in den Nacken. Es fühlt sich für alle gut an. Die Erfahrung einer Bekannten zeigt: Katzen reagieren eher verhalten auf solcherlei Dinge. Die Idee, ein Kissen zu fertigen, war aber genau richtig: „Mäxchen, der 8 Jahre alte, als Neugeborener vor dem Erfrieren und Verhungern gerettete Kater, legte sich ganz freiwillig zwei Tage auf „sein“ Kissen. Danach ging er entspannter und mutiger nach draußen. Als er wiederkam, lag Elli, eine Omega-Katze, die mir die Feuerwehr völlig verwahrlost, taub und fast stumm gebracht hat, auf „seinem“ Kissen! Normalerweise braucht er nur zu blinzeln und sie verschwindet ohne zu murren. Aber sie legte die Ohren an, fuhr die Krallen aus und fauchte ihn an! Potz und Blitz – mein Kater trat überrascht den Rückzug an. Und ich staunte, was aus der kleinen Katze alles rauskommen kann. Auch sie lag zwei Tage darauf. Für meine Beine (Venen) ist das Kissen ebenfalls hervorragend geeignet.“

Pferde und ein Esel

Diese schönen Wirkungen möchten Pferdefreunde ihren Tieren natürlich nicht vorenthalten. Es harmonisiert die Pferde, macht sie ausgeglichener und ruhiger. Aber auch bei speziellen Beschwerden kann eine Verbesserung durch die EM-Keramik Pipes versucht werden. Eine Kundin berichtete mir von ihrem Esel, der nach einer Lungenentzündung unter Asthma litt. Er bekam vom Tierarzt hochdosiert Cortison. Auf ihre Bitte fertigte ich für den Esel ein Halfter mit den Pipes. Nach sechs Monaten rief mich die Dame an, um mir mitzuteilen, dass der Tierarzt nach der letzten Untersuchung kein Asthma mehr feststellen konnte! Die gesamte Medikation würde abgesetzt! Und was sagte der Tierarzt dazu: „Na ja, wenn’s hilft.“ …

Auch für Menschen

Eine Frau erzählte mir, dass ihr Hund das Halsband nicht tragen wollte. Daraufhin band sie sich das Halsband zunächst um den Arm, wofür es natürlich zu groß war. Also legte sie sich das Halsband um ihr Bein und nach einer halben Stunde waren ihre Rückenschmerzen, die Sie schon ewig hatte, weg. Ich kenne eine Heilpraktikerin, die Menschen auf Radioaktivität und Elektrosmog testet. Sie hatte bei einer Patientin hohe Werte gemessen. Die Radioaktivität war schon 90 Sekunden nach dem Tragen der Kette und der Elektrosmog nach 60 sek nicht mehr messbar. Eine andere Kundin kaufte bei mir eine Kette, dachte dabei aber an eine Freundin, der diese bestimmt auch gut helfen würde. Sie kaufte die Kette aber für sich. Leider hielt der Magnetverschluss nicht – der sonst immer hält. Frustriert gab sie die Kette an ihre Freundin weiter. Der Verschluss ist bei ihr nicht mehr von selbst aufgegangen. So suchen sich die Stücke ihre Besitzer offenbar selbst aus. Die meisten Rückmeldungen von Menschen, die Armbänder tragen, sind, dass sie entspannter sind. Sie lassen sich nicht mehr so schnell aus der Ruhe bringen. Wie sagte eine Kundin: Ich war ein echtes HB-Männchen, aber jetzt bin ich viel ausgeglichener. Weil ich nach einem Zahnarztbesuch einen steifen Nacken hatte, habe ich mir das Halsband meines Hundes einfach um den Hals gelegt. Ob Sie es nun glauben oder nicht, aber nach 15 Minuten waren die Nackenschmerzen weg! So fing ich an, auch Halsketten für Menschen zu machen. Viele meldeten sich bei mir wieder und meinten, dass die Träger der Ketten meist keine schlimmen Nackenverspannungen mehr hatten und dadurch auch weniger Kopfschmerzen. Es ist einfach ein kleines Band mit großer Wirkung!

Ulrike Reimann

Kontakt: www.god-dogs.de

Ulrike Reimann unterstützt private Tierschutzorganisationen mit ihren Bändern: Von jedem verkauften Band gehen 50 Cent an solche Einrichtungen.

Siehe auch den Beitrag im EMJournal 42 über erste Erfahrungen von EMKeramik Halsbändern bei Hunden.

4 Kommentare

  1. Hallo Frau Reimann,

    ich möchte gern so ein EM Keramikhalsband für unseren Kater bei Ihnen kaufen. Ist das möglich?
    Liebe Grüße
    Sylvia Silbermann

    • Liebe Frau Silbermann,
      schauen Sie mal hier, das ist die website von Frau Reimann: http://www.god-dogs.de
      Dort können Sie sie kontaktieren.
      Oder Sie können sich selber EM-Keramik-Pipes kaufen und ein Halsband selbst herstellen.
      Alles Gute Ihr EM e.V. Team

  2. Renate Erlinger

    Bitte niemals Halsbänder für Katzen! Die können sich schwer verletzen und schlimmstenfalls strangulieren!!!

    • EM e.V.

      Ja, es sollte auf jeden Fall immer ein Gummiband darin eingenäht sein. Dann können Sie es sich so abstreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.