Wasser

wasser_icon

 

Wasser ist Leben

Ohne Wasser gäbe es kein Leben auf der Erde. Deshalb ist es so wichtig, dafür zu sorgen, dass es überall sauberes, gesundes und energiereiches Wasser gibt. Die EM-Technologie gibt uns eine Möglichkeit, in allen Gewässern die Qualität durchschlagend zu verbessern.

 

 

Alle Wassersysteme der Erde und deren Bewohner stehen miteinander in Verbindung. Oft vergessen oder ignorieren wir diese Symbiose und sind uns der Auswirkungen von umweltverschmutzenden Verhaltensweisen nicht gänzlich bewusst.

Streben wir eine Verbesserung unseres aquatischen Ökosystems an, können wir diese Symbiosen mit EM genauso weitreichend nutzen.

In Gewässern beschleunigt EM den Abbau von Sedimenten und verbessert die Wasserqualität. Sowohl biologische Kläranlagen als auch Flüsse, Seen und das Meer profitieren von der mikrobiellen Unterstützung.

Ökosystem Wasser

Zitat Prof. Higa:

„ Jedwede Umweltverschmutzung auf dieser Erde schlägt sich letztendlich im Regen, Industrieabwasser oder Abwasser aus Privathaushalten nieder und verursacht damit die Verschmutzung der Flüsse, Seen und Sümpfe sowie der Meere. Dadurch werden Ökosysteme zerstört oder geschwächt, und die darauf basierende Artenvielfalt gerät in Gefahr.“

„Das bedeutet, dass EM die Kraft besitzt, viele Substanzen der Wasserverschmutzung als Quelle für die Gewässerreinigung zu nutzen. Deshalb nehmen entgegen der herkömmlichen Überzeugung die Fisch- und Muschelarten zu, je stärker verschmutzt Flüsse und Meere – vor dem EM-Einsatz – sind. Die Ökosysteme werden reichhaltiger, sie können für uns das Wunder der Erhaltung der Artenvielfalt vollbringen.“

Prof. Higa, Effektive Mikroorganismen – Unsere Perspektive

 

EM erhöht die Selbst-Reinigungskraft von Wasser

EM im Wasser

EM Australia

Mikroorganismen sind die Organismen, die die Basis der ökologischen Pyramide bilden. Wenn die Anzahl und die Vielfalt der Mikroorganismen erhöht wird, so profitiert das gesamte darauf aufbauende Ökosystem davon.

Wird EM in Gewässer eingebracht, fermentieren die Mirkoorganismen die organischen Ablagerungen am Grund. Das fermentierte Material und die dabei enstandenen Enzyme sind Futter für weitere Mikroorganismen und Lebewesen, die sich nun vermehren können und das Ökosystem eines Gewässers wieder normalisieren können. Die natürliche Biodiversität des Systems kann sich dauerhaft regenerieren.

EM als Chance Gewässer dauerhaft zu sanieren

Gewässer, Seen und Flüse, die bereits an einem biologischen Ungleichgewicht leiden, können mit Hilfe von EM saniert werden. Ein Übermaß an organischem Eintrag kann durch die Mikroorganismen abgebaut und fauliger Schlamm am Grund des Gewässers reduziert und gereinigt werden. Die Sanierungskonzepte sind dabei individuell auszuarbeiten.

Reines Trinkwasser als Lebensgrundlage

Der Mensch besteht zu über 70% aus Wasser. Jede Art von Wasser, die wir zu uns nehmen, wird zu einem Teil unseres Körpers. Leitungswasser ist die Grundlage unserer Wasserversorgung. Aufgrund des hohen Drucks in den Leitungen, schließen sich Wassermoleküle zu größeren Gruppen (Clustern) zusammen.  Die Größe dieser Wasserverbindungen kann aber nicht mehr von den Zellen des Körpers aufgenommen werden. Um die Zellverfügbarkeit von Leitungswasser zu verbessern, gibt es mittlerweile eine gute Auswahl an Trinkwasseraufbereitungsanlagen für den Hausgebrauch oder Gemeinschaften. Einige davon nutzen für ihre Technologie die EM-Keramik. EM bricht die großen Wasser-Cluster wieder in kleinere Molekülgruppen auf, informiert die Wasserkristalle mit einer gesundheitsfördernden Schwingung, hat die Fähigkeit im Dipolcharakter des Wassers Ionen zu binden und neutralisiert schädliche Informationen im Wasser.

Mit der EM informierten Keramik wird Trinkwasser in seiner Struktur verbessert sowie die Langlebigkeit der wasserbetriebenen Haushaltsgeräte gefördert.