Ehrendoktor für Prof. Higa

Am 4. November 2013 wurde Prof Higa von der Technischen Universität Rajamangala Rattanakosin (Bangkok) sein zweiter Ehrendoktortitel verliehen. Er erhielt ihn für seine fortdauernden Verdienste auf dem Gebiet der „nachhaltigen Technologien und dem Umweltschutz“ und für die Errungenschaften von EM und der EM-Technologie im Königreich Thailand.

Überreicht wurde sie ihm in einer würdigen Zeremonie von Prinzessin Sirindhor aus der königlichen Familie. Da akademische Titel in Thailand immer von einem Mitglied der königlichen Familie verliehen werden, ist dies eine besonders ehrenvolle Angelegenheit. Darüber hinaus ist Prinzessin Sirindhor die beliebteste Prinzessin. Dass Prof. Higa der erste in der Reihe der ausgezeichneten Akademiker war, zeigt seine Bedeutung und die der EMTechnologie für Thailand.

Die zweite Begegnung

Als 1989 Jahren die Kohn Kaen Universität im Nordosten Thailands ein neues Gebäude zur Feier ihres 25. Gründungstags einweihte, war Prinzessin Sirindhor Ehrengast. Im Rahmen der Feierlichkeiten überreicht Prof. Higa ihr die neue Übersetzung seines Buches über den „Einsatz von Mikroorganismen in der Landwirtschaft und deren positive Aspekte auf den Umweltschutz“. Nach 24 Jahren zeigt sich nun, dass EM und die EM-Technologie als wirkliche Unterstützung für die Entwicklung Thailands und seines Volkes anerkannt wird.

Grundsatzrede

Am Tag nach der Verleihung hielt Prof. Higa einen Vortrag an der Universität. Obwohl es ein einfacher Wochentag war, kamen über 250 höchst aufmerksame Hörer. Vor seinem Beitrag wurden drei Fallbeispiele aus Thailand vorgestellt. Als Begleitprogramm gab es Ausstellungen über jüngere Projekte, z.B. von der nationalen Wohnungsbaugesellschaft und dem Abfallentsorgungszentrum in Bangkok. Außerdem wurden EM-Produkte ausgestellt.

Besuch im Ausbildungszentrum Saraburi

Am nächsten Tag reiste Prof. Higa nach Saraburi, dem Hauptsitz der Sekai Kyusei Kyo Bewegung nördlich von Bangkok, wo er sich mit ihrem Oberhaupt, Rev. Taiho Kasahara, traf. Anschließend wurde er herzlich von den Ausbildern, Angestellten und Studenten des EM-Ausbildungszentrums begrüßt. Mit ihnen sprach er über die Geschichte des Zentrums, ihre Aufgaben und Aktivitäten sowie über die Bedeutung des Zentrums und welche Rolle es für Thailand und die gesamte asiatisch-pazifische Region spielt. Es ging ihm auch um die Entwicklung des Zentrums für die Verbreitung der natürlichen Landwirtschaft in der Region. In dem Gespräch mit Rev. Kasahara wurde Prof. Higa zum außerordentlichen technischen Berater des Zentrums benannt. Das bedeutet u.a., dass er dort zukünftig die neusten Entwicklungen der EM-Technologie und der neusten landwirtschaftlichen Anwendungen lehrt. Man erwartet, dass das Zentrum stärker als bisher als Zukunftsmodel für die asiatisch-pazifische Region wirkt.

EMRO/Pit Mau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.