Erfolgreiche Kastanienhilfe in Hamburg

Das Werkhaus im Münzviertel im Hamburg, nicht weit vom Hauptbahnhof entfernt, ist ein Modellprojekt zur Verschränkung von Pädagogik, Kunst und Quartiersarbeit. Es ist ein Projekt der Passage GmbH, der gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeit und Integration in Hamburg. Anfang 2014 erhielten wir einen Anruf von Sophie Thiel, Gärtnerin und Projektleitung im Werkhaus. Drei mächtige, geschätzte 100 Jahre alte Kastanien markieren den Eingang der alten Volksschule (erbaut 1883), die dem Werkhaus als Stützpunkt dient. Wie alle Kastanien in unseren Städten sind die eigentlich robusten Bäume vielfältigem Stress ausgesetzt, so dass sie sich nur wenig gegen die Miniermotte wehren können, die ihnen seit einigen Jahren stark zusetzt.

Sophie Thiel hatte von den Hilfsprojekten des EM e.V. gehört und wollte nun mit ihren Jugendlichen den Bäumen helfen. Sie bat uns um Unterstützung. Wie die Leser des EMJournals wissen, gibt es schon seit vielen Jahren Projekte überall in der Republik zur Stärkung von weißblühenden Kastanien. Wir konnten also aus diesen Erfahrungen heraus Vorschläge machen und mit Material (EMIKO Bodenaktivator und EM 5 forte) die Aktion sponsern. Schon 2013 hatten die Helfer begonnen, das Laub sorgfältig einzusammeln und zu entsorgen. Da es hier wegen der Bodenbeschaffenheit und unmittelbaren Umgebung nicht möglich ist, Bokashi einzubringen, wurde das Laub nicht bokashiert, sondern entsorgt. In diesem Jahr wurde aber schon im Frühjahr begonnen, die Bäume mit EMa gründlich zu besprühen. Dies wurde noch zweimal wiederholt. Und zur großen Freude aller Beteiligten sahen die Bäume im September 2014 ungleich besser aus als zum gleichen Zeitpunkt im vorigen Jahr.

Durch diesen Erfolg angespornt möchte die Gruppe im kommenden Jahr mit dieser Arbeit fortfahren, diesmal aber mit selbst hergestelltem EMa. Leider wurden die Gelder des Projektes um die Hälfte gekürzt, so dass die Fortsetzung dieser Arbeit gefährdet ist. Vielleicht findet sich ja unter den Mitgliedern im Hamburg der eine oder die andere, die hier mit Material und/ oder finanzieller Zuwendung dieser engagierten Gruppe unter die Arme greifen kann. Dafür können Sie sich an den EM e.V. wenden oder direkt bei Sophie Thiel im Werkhaus Münzviertel melden.

 

Herbert Rohde

Kontakt:
www.passage-hamburg.de
www.muenzviertel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.