Aussenanstrich zum Wohlfühlen

Ein Innenraum aus Holz strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus, eine behagliche Atmosphäre zum Wohlfühlen. Ob mit oder ohne Wandanstrich ist Holz „heimelig“. Jetzt gibt es auch den Aussenanstrich, der ein Wohlgefühl nach innen ausstrahlt. Mit der EM-Technologie gibt es die neue Generation einer modifizierten, wasserbasierten Naturöl-Lasur. EM steht für „Effektive Mikroorganismen“. Eine Technologie, in Japan entwickelt und von Prof. Teruo Higa der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die EMTechnologie ist seit 20 Jahren in anderen Gebieten, wie Pflanzenschutz, wachstumsfördernde Pflanzendünger, Boden- Reinigungs- und Pflegemittel, Bodenbeläge (Keramik), Antifouling-Additive und vieles mehr, erfolgreich erforscht und angewandt.

EM-X Keramikpulver wird aus Ton hergestellt, der nach der Fermentation mit EM und Zufügung von EM-X bei unterschiedlichen Temperaturen gebrannt wird. Dabei werden die Schwingungsinformationen von EM und EM-X in den Ton übertragen, der sie speichert und weitergibt. Dieses Keramikpulver hat folgende Eigenschaften zu verzeichnen: Es verbessert, wiederbelebt, energetisiert und harmonisiert das Wasser, hat eine antioxidative Wirkung und unterstützt die Aktivität der Mikroorganismen der übrigen EM-Produkte in ihrer aufbauenden Wirkung. Diese, in Keramikpulver eingebrannten Mikroben hat man sich zu Nutze gemacht. Sie werden in einem sehr komplizierten und aufwändigen Spezialverfahren in ein ausgesuchtes Naturöl aus nachwachsenden Rohstoffen so eingearbeitet, dass sich die hierfür noch aktiven Mikroben an die Eiweissmoleküle, welche in dem Naturöl enthalten sind, binden können. Es konnte in unseren Laboratorien biologisch nachgewiesen werden, dass sich die noch vorhandenen Organismen aus dem Keramikpulver in diesem Medium sofort stark vermehrt haben.

Damit ist die Aktivität der verschiedenen Bakterien erwiesen. So ist anzunehmen, dass sich die Wirkungsweise der Effektiven Mikroorganismen positiv auf das Umfeld auswirkt und einen Widerstand gegen mikrobiologische Schädlinge in und an der Fassade leisten wird. Ein blosses Einrühren in das Anstrichmaterial ist wirkungslos, da die gewünschte Mikroben-Ölverbindung nicht stattfinden kann. Die Erfahrungen und Ergebnisse werden positiv gewertet, und es liegen nachweisbare Erfolge vor. Die antioxidative Wirkung der Enzymverstärkungsfunktion verhindert den raschen Abbau organischer Vernetzungen, wie z.B. den Ölfilm der Fassadenfarbe. Durch die Einwirkung von UV-Strahlen und Sauerstoff auf die Oberfläche entstehen freie Radikale, welche für die Zerstörung des Anstrichs massgebend sind. Diese werden durch die EM-Technologie, durch die Anwesenheit der darin enthaltenen aktiven Mikroben aufgefangen und unschädlich gemacht.

Es wäre hier zu umfangreich, auch noch die physikalische Wirkungsweise der EM-Technologie zu erläutern. Hier liegen erstaunliche Forschungsergebnisse vor. Diese reichen hin bis zur Strahlenphysik und der strahlenresistenten Wirkung. Abschliessend können wir davon ausgehen, dass der Einsatz und die Anwendung der EM-Technologie im Bauwesen rundum zu einem besseren Wohn-Wohlgefühl führt. Die Aussagen der Hauseigentümer bestätigen dies vollumfänglich. Auch im Internet wird die EM-Technologie präsentiert, und weitere Erfolge werden der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Der Einsatz der EM-Technologie könnte wegweisend für eine neue Anstrichsgeneration sein.

Dipl. chem. M. Skrodzki, Abt. Labor, DiOLiN AG

www.diolin.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.